Oberschenkelstraffung

Die Durchführung einer Oberschenkelstraffung bietet sich zur Verbesserung der Körperkontur in der Regel nach ausgedehnten Gewichtsabnahmen oder unzureichender Hautstraffung nach erfolgter Fettabsaugung an.
Über einen horizontalen oder vertikalen Schnitt an der Oberschenkelinnenseite kann das überschüssige Haut-/Fettgewebe entfernt und die Körperkontur somit verbessert werden.

Eingriffsart
  • 1 Nacht stationär
Op-Dauer
  • ca. 60 – 180 Min.
Anästhesie
  • Vollnarkose
Nachbehandlung
  • Kompressionswäsche für 6 – 12 Wochen
  • Fadenentfernung nach 12 – 14 Tagen
  • Das sagen unsere Patienten

    "Kann wirklich nur Bestnoten vergeben !"

    Die Beratungsgespräche haben mir meine Angst genommen. Es wurde auf wirklich alles was ich fragte eingegangen und auch geklärt. OP und Nachsorge waren bestens. Ich bin wirklich glücklich in so gute Hände gelangt zu sein. Ein Dank auch an das sympathische Team!

    » Diese Bewertung auf Jameda ansehen