Fettabsaugung

Die meisten von uns kennen kleine oder auch größere Fettpolster, die als störend empfunden werden. Trotz Diät oder sportlicher Betätigung verbleiben häufig an den „Problemzonen“, wie Hüfte, Oberschenkel und Bauch Fettpolster, die durch eine Fettabsaugung gut zu behandeln sind.

Bei der Operation wird über kleine, kaum sichtbare Schnitte eine sogenannte Tumeszenzlösung eingebracht, welche die abzusaugende Region betäubt und die Fettzellen aufquellen lässt. Anschließend kann das überschüssige Fettgewebe über dieselben Schnitte abgesaugt werden. Zur Verbesserung der somit erreichten Konturierung wird entsprechende Kompressionswäsche angepasst.

Nach Durchführung der Fettabsaugung braucht der Körper eine gewisse Zeit um den dadurch überschüssigen Hautmantel zu straffen. Sollte die körpereigene Reserve hierfür nicht ausreichen, ist in einem zweiten Schritt ggf. eine Straffungsoperation empfehlenswert, bei dieser werden die Hautanteile entfernt, welche sich nach der Fettabsaugung nicht ausreichend geglättet haben.

Eingriffsart
  • 1 - 2 Nächte stationär
Op-Dauer
  • ca. 60 – 180 Min.
Anästhesie
  • Vollnarkose
Nachbehandlung
  • Kompressionswäsche für 6 Wochen
  • Fadenentfernung nach 12 – 14 Tagen
  • Das sagen unsere Patienten

    "Sympathischer, vertrauensvoller, kompetenter Arzt"

    Bei Herr Dr. Landwehrs habe ich mich sofort gut aufgehoben gefühlt. Die Beratungsgespräche waren sehr ausführlich und aufklärend, er hat jeden Behandlungsschritt genau erklärt und all meine Fragen ruhig und präzise beantwortet. Vor und nach der Operation war er rund um die Uhr erreichbar, was ich als sehr beruhigend empfand. Das gesamte Praxis-Team ist sehr freundlich, man wird nicht abgefertigt, sondern fühlt sich willkommen. Das Ergebnis meiner Brustvergrößerung stellt mich zu 100% zufrieden!

    » Diese Bewertung auf Jameda ansehen